Informationen zur technischen Fusion
für Kundinnen und Kunden der
VR-Bank Alzenau

Am 21. Juni 2021 wurde die Fusion VR-Bank Alzenau mit der Frankfurter Volksbank in das Genossenschaftsregister eingetragen. Der rechtliche und wirtschaftliche Teil des Zusammenschlusses ist damit erfolgreich abgeschlossen. Als kompetenter Partner für den Mittelstand freuen wir uns, Ihnen mit der kompletten Leistungspalette einer großen Universalbank zur Verfügung stehen zu können.

Um die Fusion auch technisch und organisatorisch abzuschließen, werden die Kundendaten der beiden Institute zusammengeführt und vereinheitlicht. Für die Kunden der VR-Bank Alzenau ist dieser Prozess mit einer unvermeidbaren Änderung Ihrer bisherigen Kontodaten verbunden.

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige eventuell aufkommende Fragen beantworten. Zur Beantwortung von weiteren Fragen stehen Ihnen die Beraterinnen und Berater in unseren mehr als 90 Geschäftsstellen gerne zur Verfügung. Darüber hinaus haben Sie hier die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme mit uns.

Häufig gestellte Fragen

Ab wann gelten die neuen Bankverbindungsdaten?

Ihre neue IBAN gilt ab dem 9. Oktober 2021. Bitte verwenden Sie die neuen Daten nicht vorher, es kommt sonst zu Fehlbuchungen.

Welche Lastschriften und Gutschriften werden umgestellt?

Alle Zahlungen und Geldeingänge werden automatisch mit der neuen IBAN gebucht.

Wir empfehlen, Ihren Zahlungsempfängern oder Auftraggebern (z.B. Arbeitgeber, Rentenstelle usw.)  mit den beiliegenden Karten Ihre neue IBAN mitzuteilen. Weitere Karten stehen in unseren Geschäftsstellen oder als Download unter www.frankfurter-volksbank.de/fusion für Sie bereit.

Bitte hinterlegen Sie nach dem 9. Oktober 2021 Ihre neue IBAN auch bei Ihren persönlichen Einkaufskonten, wie z.B. Amazon oder ebay. Hier haben wir leider keine Möglichkeit, die neuen Bankverbindungsdaten mitzu-teilen. Erteilte SEPA-Mandate bleiben weiterhin gültig.

Einzüge der Bank werden künftig mit der Gläubiger-ID DE16ZZZ00000003270 ausgeführt. Die neue Mandatsreferenz wird Ihnen im Rahmen der ersten Zahlungen nach dem 9. Oktober 2021 mitgeteilt.

Was muss ich bezüglich meiner Daueraufträge tun?

Nichts. Ihre Daueraufträge stellen wir für Sie um.

Was ist, wenn ich vergesse, jemandem meine neuen Kontodaten mitzuteilen?

Wir garantieren Ihnen, dass bis zum 31. Dezember 2022 alle Gutschriften und Lastschriften (etwa Gehalt, Rente, Versicherungsbeiträge usw.), die mit Ihren alten Bankverbindungsdaten bei uns eingehen, automatisch richtig verbucht werden. Wenn Sie selbst Geld überweisen, dann verwenden Sie ab dem 9. Oktober 2021 bitte nur noch Ihre neue IBAN.

 

Bleiben Sparbücher und Verträge weiter gültig?

Ja. Sparbücher, Sparverträge, Darlehensverträge, Urkunden und alle anderen Dokumente bleiben auch nach der Änderung der Kontodaten gültig. Ihr gebundenes Sparbuch ergänzen wir um die neue Kontonummer oder tauschen es aus, sobald Sie es nach dem 9. Oktober 2021 bei uns vorlegen.

Bekomme ich eine neue girocard (VR-BankCard)?

Bis zum regulären Austausch können Sie Ihre derzeitige girocard (VR-BankCard) weiterverwenden. Sie können mit ihr z.B. Geldautomaten und unsere Kontoauszugsdrucker weiter uneingeschränkt nutzen.

Was wird mit meiner Kreditkarte?

Ihre Kreditkarte stellen wir auf Ihre neuen Kontodaten um. Sie können Ihre mastercard oder Visa Karte bis zum Ablauf ihrer Gültigkeit weiterverwenden.

Kann ich während der technischen Umstellung meine Kontoauszüge ausdrucken?

Leider nur eingeschränkt. Am 9. Oktober 2021 können Sie voraussichtlich ab 18:00 Uhr Ihre Auszüge an allen Kontoauszugsdruckern der Frankfurter Volksbank abholen.

Kann ich Schecks und Überweisungsformulare weiterhin verwenden?

Ja. Ihre Schecks mit den alten Kontodaten können Sie bis zum 31. Dezember 2022 verwenden. Auch noch vorhandene Überweisungsformulare mit oder ohne Eindruck Ihrer bisherigen IBAN können Sie bis dahin aufbrauchen. Ist die IBAN nicht eingedruckt, tragen Sie darin ab dem 9. Oktober 2021 aber bitte unbedingt Ihre neue IBAN ein.

Kann ich während der technischen Umstellung das Online-Banking nutzen?

Leider nur eingeschränkt. Wir werden unser Online-Banking / Online-Brokerage am 8. Oktober 2021 um 20.00 Uhr abschalten und am 9. Oktober 2021 voraussichtlich um 18.00 Uhr wieder einschalten. Wir bedauern, falls es zu Unannehmlichkeiten kommen sollte, können diese aber leider nicht vermeiden.

Was ändert sich beim Online-Banking/Online-Brokerage?

Der Anmeldeweg für das Onlinebanking steht Ihnen nach der technischen Umstellung wie gewohnt zur Verfügung. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie ab diesem Zeitpunkt auf die Anmeldemaske der Frankfurter Volksbank umgeleitet werden.

Ihr VR-Netkey, Ihr Alias und Ihre PIN bleiben gleich. Karte und TAN-Generator für das »Sm@rt-TAN-Verfahren« und / oder die Mobilfunknummer für das »mobileTAN-Verfahren« gelten ebenfalls weiter. Wenn Sie Ihren Zahlungsverkehr mit einer Software abwickeln, tragen Sie bei der ersten Nutzung ab dem  9. Oktober 2021 bitte Ihre neuen Kontodaten ein.

Wenn Sie Online-Banking über die VR-Banking-App (Smartphone oder Tablet) nutzen, überschreiben Sie

die eingetragene Bankleitzahl bitte mit der neuen Bankleitzahl der Frankfurter Volksbank eG: 501 900 00

Bitte beachten Sie unsere Sicherheitshinweise unter:
www.frankfurter-volksbank.de/sicherheit

Wir werden Sie niemals bitten, Ihre Zugangsdaten, Ihre PIN oder TAN anzugeben. Weder persönlich, telefonisch noch mit einer E-Mail. Bitte seien Sie wachsam.

Fragen beantwortet Ihnen unser Electronic-Banking-Team sehr gerne. Telefon: 069 2172-11800

Was ist, wenn für mich bei beiden Banken ein Konto existiert?

Es bleiben beide Konten bestehen. Für Sie besteht kein Handlungsbedarf. Zu gegebener Zeit wird sich Ihr persönlicher Berater bei Ihnen melden.

 

Hier stehen Ihnen die Mitteilungskarten zur Information weiterer Zahlungspflichtigen/-empfänger und die "Häufig gestellten Fragen" zum Download zur Verfügung.