Kontaktlos bezahlen mit Ihrer Kreditkarte

 

Sie wollen noch schneller und bequemer Ihre Einkäufe bezahlen und dabei nicht auf Sicherheit verzichten?
Dann lernen Sie die neue Art des Bezahlens mit der Kontaklos-Funktion Ihrer MasterCard kennen.

Was ist die Kontaktlos-Funktion?

Das kontaktlose Bezahlen ist eine schnelle und komfortable Alternative zu bisherigen Zahlungsmöglichkeiten wie Bargeld oder traditionelle Kartenzahlungen. Bei der Nutzung der Kontaktlos-Funktion halten Sie Ihre Kreditkarte einfach an das entsprechende Lesegerät, ohne Ihre Karte dabei aus der Hand zu geben, was das Bezahlen für Sie noch schneller und komfortabler gestaltet. Anschließend erfolgt ein akustisches oder optisches Signal und der Bezahlvorgang ist abgeschlossen. Bei Beträgen über 25 Euro ist die Eingabe Ihrer persönlichen PIN notwendig. Wenn Sie sich keine neue PIN merken möchten, haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre PIN an einem Geldautomaten in Ihre Wunsch-PIN abzuändern.

Die Kontaktlos-Funktion steht Ihnen bei allen neu ausgegebenen Karten, Folgekarten und Ersatzkarten Ihrer MasterCard Gold Kreditkarte zur Verfügung. Damit verbunden erfolgt eine Umstellung des Legitimationsverfahrens bei Zahlungen mit Ihrer Kreditkarte. Während Sie bisher mittels Unterschrift eine Zahlung erfolgreich abschließen konnten, ist nun eine PIN-Eingabe erforderlich. Die Umstellung der anderen Kreditkarten-Portfolios erfolgt sukzessive im Jahr 2017.

 

 

 

 

 

 

 

Verständlich erklärt: Kontaktlos bezahlen mit der Kreditkarte

 

 

 

 

 

 

Persönlicher Vorteil

Profitieren Sie von den Vorteilen der Kontaktlos-Funktion:

Nie mehr an der Kasse stehen und nach dem passenden Kleingeld suchen. Bezahlen Sie Ihre Einkäufe ab sofort mit der neuen Kontaktlos-Funktion Ihrer Kreditkarte noch viel schneller und komfortabler und das alles mit noch höherer Sicherheit, denn ab Beträgen von 25 Euro ist die Eingabe Ihrer persönlichen PIN erforderlich.

Wie sicher ist die Kontaktlos-Funktion?

Beim kontaktlosen Bezahlen werden die selben Sicherheitsmerkmale angewendet, die auch bei Chip-Karten, wie Ihrer VR-BankCard der Frankfurter Volksbank, zum Tragen kommen. Es kommt ein innovatives und sicheres Verfahren zum Einsatz, die sogenannte Near Field Communication - NFC. Hierbei ist eine integrierte Antenne innerhalb der Karte mit dem Chip verbunden und übermittelt die Kartendaten an das entsprechende Lesegerät, welches wiederum die gewünschte Zahlung auslöst.

  • Übertragen werden nur die spezielle Kartennummer, das Ablaufdatum und die Länderkennung des Kartenherausgebers. Aus Datenschutzgründen werden niemals persönliche Daten, wie Name, Adresse oder IBAN übermittelt.
  • Die Datenübertragung erfolgt nur bei sehr geringem Abstand zwischen Karte und Terminal, allein durch vorbeigehen an einem Lesegerät lässt sich somit kein Geld abbuchen.
  • Mehrfachabbuchungen sind nicht möglich, da jede Zahlung einzeln angesteuert werden muss.
  • Und ganz wichtig: Sie geben Ihre Karte nicht aus der Hand!

 

Sicher ist sicher! Beim Versand der neuen Karten ist die Kontaktlos-Funktion deaktiviert. Sie schalten diese beim ersten Einsatz am Geldautomaten oder Händler automatisch frei.

Natürlich können Sie die diese jederzeit am Geldautomaten deaktivieren.

Sie kennen Ihre PIN nicht mehr?

Zukünftig wird bei Kreditkartenzahlungen anstelle der Unterschrift die Eingabe Ihrer persönlichen Identifikationsnummer (PIN) verlangt. Die PIN Ihrer Kreditkarte ist Ihnen nicht mehr bekannt?
Dann können Sie Ihre PIN telefonisch, nach entsprechender Legitimation, über die Karteninhaber-Hotline der CardProcess anfordern.

Der Service betrifft sowohl kontaktlose, als auch kontaktbehaftete Kreditkarten und steht Ihnen unter der Rufnummer 0721 120966001 zur Verfügung.

 

Häufig gestellte Fragen

Kann ich bei Neubestellung oder Austausch der Kreditkarte auch meine alte PIN behalten?

Ja, wenn Ihre neue Karte die gleiche Kreditkartennummer hat, funktioniert diese auch weiterhin mit Ihrer gewohnten PIN. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn die Karte ersetzt wird, weil das Laufzeitende erreicht ist oder die Karte defekt ist. Bei neu bestellten Kreditkarten können Sie Ihre PIN selbst wählen und so auf Ihre Wunsch-PIN einstellen. Sie müssen sich also nicht zwingend eine neue Geheimzahl merken.

Bei welchen Karten kann ich die PIN frei wählen?

Bei allen neu beantragten Karten sowie bei vielen Bestandskarten können Sie die Geheimzahl auf Ihre persönliche Wunsch-PIN ändern. Mehr erfahren Sie bei Ihrer Frankfurter Volksbank eG.

Was sollte ich bei der PIN-Wahl beachten?

Vermeiden Sie bei der Wahl Ihrer neuen Geheimzahl einfache und naheliegende Nummern wie beispielsweise Ihr Geburtsdatum.

Verursacht kontaktloses Bezahlen mit der Mastercard Gold Card zusätzliche Kosten?

Für kontaktlose Zahlungen fallen für Sie keine zusätzlichen Kosten an.

Kann auch mit anderen genossenschaftlichen Kreditkarten kontaktlos bezahlt werden?

Bestehende Mastercard® GoldCards werden nach Ablauf der Laufzeit gegen Karten mit der Funktion zum kontaktlosen Bezahlen ausgetauscht. Alle weiteren genossenschaftlichen Kreditkarten werden im Laufe des Jahres 2017 sukzessive umgestellt.

Ab wann kann man auch mit anderen genossenschaftlichen Kreditkarten mit PIN bezahlen?

Nach der Mastercard® GoldCard werden ab 2017 sukzessive alle anderen genossenschaftlichen Kreditkarten auf die Funktionen zum kontaktlosen Bezahlen und zum Bezahlen mit PIN umgestellt.

Woran erkenne ich, ob meine Kreditkarte auf das Zahlverfahren umgestellt wurde?

Neue Mastercard® GoldCards erkennen Sie am Zeichen für das kontaktlose Bezahlen auf der Kreditkarte. Sollte Ihre Mastercard® GoldCard noch kein Kontaktlos-Zeichen tragen, müssen Sie beim Bezahlen weiterhin unterschreiben.