Ihre Ausbildung zum Bankkaufmann oder Bankkauffrau (m/w/d) bei der Frankfurter Volksbank

Sie haben Freude am Umgang mit Menschen, suchen eine anspruchsvolle Tätigkeit und interessieren sich für wirtschaftlichen Themen? Dann ist eine Ausbildung zum Bankkaufmann oder zur Bankkauffrau (m/w/d) genau das Richtige für Sie. Die Ausbildung bei der Frankfurter Volksbank bietet Ihnen einen attraktiven und optimalen Berufseinstieg.

Was Sie in Ihrer Ausbildung zum Bankkaufmann (m/w/d) lernen

Schon während der Ausbildung unterstützen Sie als angehender Bankkaufmann oder angehende Bankkauffrau die Kunden in allen finanziellen Fragen – vom Sparbuch über Aktienfonds bis hin zu Krediten und Versicherungen. Bei allen Fragen rund um das Geld sind Sie der richtige Ansprechpartner für unsere Kunden. Dabei lernen Sie, was es bedeutet, genossenschaftlich zu handeln, im Team zu arbeiten und gemeinsam eine ausgezeichnete Beratung zu bieten.

In Ihrer Ausbildung zum Bankkaufmann / zur Bankkauffrau steht die Kundenberatung im Fokus. Dabei unterstützen wir Sie mit digitalen Lernpaketen.

Sie lernen sowohl die Kundenberatung, -betreuung und den -service in folgenden Themenbereichen kennen:

  • Kontoführung und Zahlungsverkehr
  • Firmenkundengeschäft und Auslandsgeschäft
  • Baufinanzierung, Geldanlage und Altersvorsorge

Folgende digitale Lernpakete bereiten Sie optimal auf Ihre Prüfungen und Ihre Arbeit als Bankkaufmann / Bankkauffrau vor:

  • Online-Berichtsheft
  • Online-Banking-Führerschein der GenoAkademie
  • Lern-Apps und Lernvideos zur idealen Prüfungsvorbereitung

So verläuft Ihre Ausbildung bei uns

Die Ausbildungsdauer zum Bankkaufmann / zur Bankkauffrau beträgt bei der Frankfurter Volksbank zweieinhalb Jahre. Die Ausbildungszeit findet in Blockphasen und somit abwechselnd in der Frankfurter Volksbank als auch in der Berufsschule statt. So können Sie Ihr theoretisches Wissen direkt in der Praxis in einer unserer Filialen anwenden.

 

Aufteilung in unterschiedliche Blockphasen

Die Ausbildung bei der Frankfurter Volksbank gliedert sich in unterschiedliche Blockphasen:

  • Berufsschulunterricht,
  • Filialeinsätze,
  • Abteilungseinsätze
  • und Seminare.

Die Filialeinsätze in der Kundenberatung und Privatkundenberatung werden durch Blockunterricht an der Berufsschule, Abteilungseinsätze und Seminare ergänzt.

Die Ausbildung startet mit einer gemeinsamen Einführungsphase in unserer Zentrale in Frankfurt, in der Sie die anderen Auszubildenden und unsere Bank in Einführungsseminaren kennenlernen. Anschließend beginnen abwechselnd die Phasen der Berufsschule, Praxiseinsätze in Filialen und Abteilungen als auch die Seminare in unserer Ausbildungsgemeinschaft in Mörfelden-Walldorf. In den Seminaren werden Sie optimal auf die IHK-Prüfungen sowie Ihre Praxiseinsätze vorbereitet.

Mit Klick auf das Bild erfahren Sie näheres zum Ablauf und den Inhalten der Ausbildung bei der Frankfurter Volksbank.

 

 

 

Wohnortnaher Einsatz in Ihrer vertrauten Umgebung

In den Phasen des Berufsschulunterrichts kooperieren wir mit zwei Berufsschulen:

  • Bethmannschule in Frankfurt
  • Georg-Kerschensteiner-Schule in Obertshausen

Bei den Filialeinsätzen achten wir darauf, dass Sie in Geschäftsstellen in der Nähe Ihres Wohnortes eingesetzt werden. Die internen Abteilungen, in denen Sie ebenfalls mitarbeiten, sind an verschiedenen Standorten in unserem Geschäftsgebiet (z.B. Bad Vilbel oder Hanau) ansässig. So können Sie das Geschäftsgebiet kennenlernen und in vielen Bereichen hinter die Kulissen blicken.

Das bieten wir Ihnen in Ihrer Ausbildung

  • Wohnortnaher Einsatz – Sie werden in Geschäftsstellen in der Nähre Ihres Wohnortes eingesetzt.
  • Gute Verkehrsanbindung – Sie erreichen alle zentralen Ausbildungsorte sehr gut mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Interner Unterricht – Sie erhalten 13 Wochen zusätzlichen Unterricht in der Ausbildungsgemeinschaft Frankfurter Volksbanken GbR, der Sie optimal auf die IHK-Prüfungen vorbereitet.
  • Feste Ansprechpartnerin – Unsere Ausbildungsleiterin unterstützt und begleitet Sie während der Ausbildung mit regelmäßigen, gemeinsamen Feedback-Gesprächen.
  • Vereinbarkeit von Freizeit und Beruf – Sie haben 30 Tage Jahresurlaub und können Ihre Arbeitszeit weitgehend flexibel gestalten.
  • Attraktive Ausbildungsvergütung – Sie erhalten 13 Monatsgehälter, vermögenswirksame Leistungen und einen Fahrtkostenzuschuss.
  • Hohe Übernahmechancen – Wir übernehmen Sie nach der Ausbildung, wenn Sie uns mit Ihrem Engagement überzeugen.
  • Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten – Auch nach der Ausbildung unterstützen wir Ihre Karrierepläne und fördern Sie individuell (z. B. Förderung eines berufsbegleitenden Studiums, Entwicklungswege).

Dann passen Sie zu uns

Neben einem guten (Fach-)Abitur bringen Sie u.a. folgende Eigenschaften mit:

  • Ich gehe gerne auf Menschen zu und habe Freude am offenen und wertschätzenden Umgang mit ihnen.
  • Ich habe Spaß an vertrieblichen Vorgängen.
  • Ich interessiere mich für wirtschaftliche Themen und nutze gerne digitale Medien.
  • Ich arbeite gerne selbstständig, habe aber auch Freude an der Arbeit im Team, um gemeinsame Ziele zu erreichen.
  • Ich engagiere mich aktiv und bringe meine eigenen Ideen ein.

Hier bewerben Sie sich für die Ausbildung zum Bankkaufmann / zur Bankkauffrau

Zeigen Sie uns, warum Sie Ihre Ausbildung bei uns starten möchten und bewerben Sie sich über unser Online-Formular. Geben Sie Ihre Kontaktdaten ein und laden ein Anschreiben, Ihren Lebenslauf sowie Ihre letzten drei Zeugnisse hoch.

Wenn Sie uns überzeugen, laden wir Sie zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch ein, damit wir uns kennenlernen können.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

 

Die Frankfurter Volksbank zählt zu den gefragtesten Arbeitgebern

Die Frankfurter Volksbank zählt zu den Attraktivsten Arbeitgebern für Schüler 2018

Die Beliebtheit der Volksbanken und Raiffeisenbanken als Arbeitgeber bei den Schülerinnen und Schülern bleibt weiterhin hoch. Die Frankfurter Volksbank eG zählt bei Schulabgängern wieder zu den gefragtesten Arbeitgebern in Deutschland. Das bestätigt die deutschlandweit durchgeführte und repräsentative Umfrage des Berliner trendence Instituts „Das Schülerbarometer 2018“, an der sich über 20.000 Schüler beteiligten. Die Frankfurter Volksbank eG gehört damit zu den Trägern des Qualitätssiegels „Beliebteste Arbeitgeber 2018“.

Ihre Ansprechpartnerin

Katrin Messerschmidt
Ausbildungsleiterin
Börsenstraße 7 - 11
60313 Frankfurt am Main
Telefon: 069 2172-11345
E-Mail: ausbildung@frankfurter-volksbank.de

Ausbildungsleiterin Katrin Messerschmidt

Haufig gestellte Fragen

Allgemein

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert bei uns für alle Auszubildenden 2,5 Jahre. Die reguläre Ausbildungszeit von drei Jahren ist durch die Anrechnung Ihrer (Fach-)Hochschulreife bereits um ein halbes Jahr verkürzt.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung findet blockweise abwechselnd in der Bethmannschule in Frankfurt oder der Georg-Kerschensteiner-Schule in Obertshausen sowie in den Geschäftsstellen oder Abteilungen der Bank statt. Darüber hinaus absolvieren Sie Seminare in der Ausbildungsgemeinschaft Frankfurter Volksbanken GbR oder führen Projektarbeiten durch. Mehr Informationen zur Ausbildung sowie zum genauen Ausbildungsablauf finden Sie hier.

Wie hoch ist die Vergütung? Welche weiteren Leistungen erhalte ich?

Die Vergütung orientiert sich an den Tarifverträgen für die Volksbanken und Raiffeisenbanken, die regelmäßig angepasst werden. Ab dem 1. August 2018 betragen die monatlichen Ausbildungsvergütungen

im 1. Ausbildungsjahr:   1.010 Euro

im 2. Ausbildungsjahr:  1.060 Euro

im 3. Ausbildungsjahr:  1.120 Euro.

 

Darüber hinaus erhalten Sie monatliche vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 40 Euro sowie einen monatlichen Fahrtkostenzuschuss in Höhe von 35 Euro. Außerdem zahlen wir ein 13. Monatsgehalt.

Wo bin ich während der Ausbildung eingesetzt?

Im Ausbildungsverlauf arbeiten Sie in zwei verschiedenen Geschäftsstellen und hospitieren in verschiedenen internen Abteilungen. Bei der Ausbildungsplanung achten wir darauf, dass die Geschäftsstellen in der Nähe Ihres Wohnortes liegen. Unsere Abteilungen, in denen Sie kurzzeitig hospitieren, sind in verschiedenen Geschäftsstellen im Geschäftsgebiet, wie beispielsweise in der Zentrale in Frankfurt, in Bad Vilbel oder in Hanau ansässig.

Wie viele Stunden in der Woche arbeite ich und wie sehen die täglichen Arbeitszeiten aus?

Unsere Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden. Wenn Sie in einer Geschäftsstelle eingesetzt sind, orientieren sich Ihre täglichen Arbeitszeiten an den Öffnungszeiten, die von frühestens 8.30 Uhr bis spätestens 18.30 Uhr sind. Bei Ihrem Einsatz in den internen Abteilungen können Sie Ihre Arbeitszeit im Rahmen unserer Kernzeiten von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr flexibel gestalten.

Wie viel Urlaub habe ich?

Gemäß Tarifvertrag haben Sie 30 Tage Erholungsurlaub.

Wie funktioniert die Übernahme nach der Ausbildung?

Grundsätzlich streben wir eine Übernahme unserer Auszubildenden in ein Angestelltenverhältnis an. Wir verfolgen die Philosophie, nur so viele Auszubildenden einzustellen, wie wir nach Ausbildungsabschluss übernehmen möchten. Die Entscheidung fällen wir auf Grundlage Ihrer Leistungen im Ausbildungsverlauf. Wir teilen Ihnen unsere Entscheidung rechtzeitig vor Ausbildungsende in einem gemeinsamen Gespräch mit.

Kann ich mich auch nach meiner Ausbildung bei Ihnen noch weiterbilden?

Ja, das sollen Sie sogar! Im Anschluss an Ihre Ausbildung fördern wir gerne ein berufsbegleitendes Studium und bilden Sie individuell weiter.

 

 

Bewerbung

Wie kann ich mich am besten bewerben?

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Bewerbungstool. Im Bereich „Ausbildung“ finden Sie unsere aktuellen Ausbildungsangebote. Hier geben Sie Ihre Kontaktdaten ein und laden die relevanten Unterlagen hoch. Bitte halten Sie Ihre Zeugnisse zur Eingabe der Noten bereit. Die Bearbeitungszeit beträgt lediglich ca. 10-15 Minuten.

Wann soll ich mich am besten bewerben?

Generell gilt: Je früher, desto besser. Idealerweise bewerben Sie sich bereits ein Jahr vor dem Ausbildungsbeginn. Wir akzeptieren aber auch kurzfristigere Bewerbungen und entscheiden im Einzelfall, sofern wir dann noch freie Ausbildungsplätze haben.

Welche Unterlagen soll ich beifügen?

Unser Online-Bewerbungstool gibt alle relevanten Angaben vor. Um uns einen umfassenden Eindruck von Ihnen zu machen, bitten wir um Zusendung eines Anschreibens, eines Lebenslaufs sowie der letzten drei Schulzeugnisse im PDF-Format. Generell gilt: Umso mehr Informationen Sie uns zur Verfügung stellen, desto besser können wir uns ein Bild von Ihnen machen.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab?

Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine Bestätigung des Systems und wir versenden zusätzlich zeitnah eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Nach positiver Prüfung Ihrer Unterlagen laden wir Sie zu einem gemeinsamen persönlichen Vorstellungsgespräch in unsere Zentrale in Frankfurt ein. Hier möchten wir Sie kennenlernen, Ihre Motivation erfahren und herausfinden, ob wir zueinander passen. Vielleicht vereinbaren wir einen zweiten Gesprächstermin. Auf Grundlage der Gespräche treffen wir eine Entscheidung und bieten Ihnen bei positivem Ausgang einen Vertrag an. Zur Vertragsunterzeichnung kommen Sie noch einmal in unsere Zentrale nach Frankfurt und wir gehen die Inhalte gemeinsam durch.

Sollte Ihre Bewerbung im Rahmen des Prozesses unsererseits nicht weiter berücksichtigt werden können, erhalten Sie eine zeitnahe Absage per E-Mail.

 

 

Sie möchten uns kennenlernen?

Interessierte können uns auf verschiedenen Ausbildungsmessen kennenlernen


 

Dann besuchen Sie uns auf einer der nächsten Ausbildungsmessen. Mehrmals im Jahr stellen wir uns, die Frankfurter Volksbank, als Arbeitgeber auf den verschiedenen Ausbildungsmessen in der Umgebung vor. Wir freuen uns Sie an unserem Messestand zu begrüßen und über die Ausbildungsmöglichkeiten in unserem Haus zu informieren.


Unsere aktuellen Messetermine finden Sie hier. 

  


 

Aktuell sind keine Messetermine geplant. Wir werden an dieser Stelle wieder über neue Messetermine informieren.