Entgegen der kalten Jahreszeit: So machen Sie Haus und Garten winterfest

02.02.2018

 

So machen Sie Haus und Garten winterfest


Im folgenden Beitrag geben wir Ihnen sieben Maßnahmen mit an die Hand, mit denen Sie als Eigenheimbesitzer bares Geld sparen können.

1. Von Schnee und Eisregen ist in erster Linie das Dach Ihrer Immobilie betroffen. Ein Fachmann, wie ein Dachdecker findet schnell Schwachstellen. Auch wenn nur ein kleiner Mangel festgestellt wird, sollte die Ausbesserung umgehend erfolgen. Nichtbeachtung derartiger Mängel führt oftmals zu gravierenden Folgeschäden.

2. Auch die Außenfassade sollte einer gründlichen Prüfung unterzogen werden. Risse und Löcher führen dazu, dass Feuchtigkeit entsteht. Um Beschäftigungen durch Nässe und Kälte zu vermeiden, sollten diese Stellen gut verputzt werden.

3. Dachrinnen und Fallrohre sollten stets frei von Herbstlaub sein. Andernfalls kann das  Regenwasser nicht mehr abfließen und schädigt beim Überlaufen die Hausfassade. Daher lohnt sich der Schritt auf die Leiter oder die Beauftragung eines Dienstleisters.

4. Bei Kälteeinbruch sollte die Einstellung von Türen und Fenstern genauer geprüft werden. Schließen diese nicht richtig, kann es im Winter zu einem hohen Energieverlust kommen. Auch den Dichtungsgummis sollte Beachtung geschenkt werden.
Sind diese bereits porös, sollte ein Austausch zeitnah erfolgen.

5. Zur Senkung der Heizkosten und des Energieverbrauchs sollte die Heizungsanlage vor der Heizperiode vom Fachmann gewartet werden. Hierbei wird der Heizkessel gereinigt und der Brenner, das Heizwasser und die Kondensatleitungen genauer überprüft.

6. Da Schäden durch geplatzte Rohre häufig nicht durch eine Versicherung abgedeckt sind, sollten alle wasserführenden Leitungen, die frostgefährdet sind, vorsorglich abgeriegelt oder gut isoliert werden. Davon können sowohl Rohre im Keller als auch Außenleitungen betroffen sein.

7. Um empfindliche Pflanzen vor der frierenden Kälte zu schützen, hilft eine Laubschicht auf den Beeten im Garten. Frostempfindliche Topfpflanzen sollten an einem geschützten Ort wie der Garage oder dem Keller überwintern.


Ist Ihre Immobilie bereits ausreichend gegen finanzielle Schäden abgesichert?
Wie Sie Ihr Eigentum vor Elementarschäden oder Haftpflichtschäden schützen können,
klären wir gerne in einem gemeinsamen Beratungsgespräch zur Absicherung Ihrer Immobilie.

Vereinbaren Sie jetzt einen persönlichen Termin in Ihrer Wunschfiliale.