Kwitt

Mit Ihrem Smartphone Geld ganz bequem an Ihre Freunde senden

Sie sind gerade unterwegs und möchten Ihren Freunden möglichst schnell und unkompliziert Geld überweisen, haben aber die IBAN des Empfängers nicht zur Hand? Mit der Funktion "Kwitt" können Sie künftig Zahlungen und Zahlungsaufforderungen ganz komfortabel über Ihr Smartphone steuern. Bis zu einem Betrag von 30 Euro sogar ganz einfach ohne die Eingabe einer TAN.
Die Registrierung erfolgt nun noch einfacher - direkt über Ihre VR-Banking-App.

 

So erfolgt die Erstanmeldung

Schritt 1:    Anmeldung in der VR-Banking-App

  • Auswahl des Menüpunkts "Kwitt"
  • Auf Registrieren klicken


Schritt 2
:    Daten eingeben

  • Konto für Gutschriften und Abbuchungen auswählen
  • Mobilfunknummer eingeben, bei Verwendung des mobileTAN-Verfahrens ist das Feld vorbelegt
  • Auf „Weiter“ klicken


Schritt 3:
    Bedingungen akzeptieren

  • Optionaler Aufruf der Formulare "VVI und Sonderbedingungen" und "Informationen zum Fernabsatzgeschäft", die Einstellung der Dokumente erfolgt ins persönliche Postfach
  • Auf „Akzeptieren“ bzw. "Zahlungspflichtig bestellen" klicken


Schritt 4:    Bestätigung durch TAN-Eingabe - über folgende Verfahren möglich

  • VR-Secure Go
  • Sm@rt-TAN-Verfahren
  • Mobile TAN: Wird dieses Verfahren noch nicht verwendet, ist eine Verifizierung der Mobilfunknummer notwendig - Verifikationscode wird per SMS zugesendet und muss in der Anwendung eingegeben werden
  • Auf „Verifizieren“ klicken

Nach erfolgreicher Verifikation können Sie die neue Funktion in Ihrer VR-Banking-App nutzen.

Kwitt verständlich erklärt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So funktioniert Kwitt

Geld senden:
Über den Button Geld senden gelangen Sie in die Eingabemaske. Nur der Betrag ist ein Pflichtfeld, Nachricht und Bild sind optionale Angaben. Durch die Auswahl von Senden wird eine Überweisung ausgelöst. Bei Beträgen bis zu 30 Euro erfolgt die Autorisierung ohne TAN. Ansonsten erfolgt die TAN-Eingabe mittels eines in der VR-Banking-App gültigen TAN-Verfahrens.

Geld empfangen:
Nach erfolgter Autorisierung wird dem Empfänger umgehend eine Push-Benachrichtigung zugestellt. Durch das Öffnen der App über die Push-Benachrichtigung und das Login gelangen Sie direkt in die Funktion.

Geld anfordern:
Über den Button Geld anfordern gelangen Sie in die Eingabemaske. Nur der Betrag ist ein Pflichtfeld, Nachricht und Bild sind optionale Angaben. Durch die Auswahl Anfordern wird ein Vorgang erstellt und dem Empfänger per Push-Benachrichtigung umgehend zugestellt.
Wichtig: Die Anforderung stellt keine Lastschrift oder garantierte Zahlung dar.

Funktionen nach der Anmeldung

Nach der Anmeldung für "Kwitt" synchronisiert die VR-Banking-App bei erstmaligem Aufruf der Funktion das Kontaktbuch des Smartphones. Folgende Funktionen stehen Ihnen dann zur Verfügung:

  • Sie können Ihren registrierten Kontakten Geld senden oder von Ihnen anfordern – ohne Eingabe der IBAN und bei Beträgen bis zu 30 Euro ohne TAN.
  • Wenn Sie Push-Nachrichten erlauben, erhalten Sie Mitteilungen für Zahlungsaufforderungen, Zahlungen und Nachrichten.
  • Schicken Sie Bilder beim Versenden oder Anfordern von Geld mit – entweder aus Ihrer Galerie oder direkt mit der Kamera aufgenommen.
  • Sie können weitere Kontakte zur Teilnahme an der Funktion einladen.

 

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen benötigen Sie für die Nutzung der Funktion "Kwitt" in der VR-Banking-App:

  • Erlauben Sie der App, Ihre Kontakte zu nutzen. Dann können Sie ganz einfach Beträge versenden. Der Zugriff auf die Kontakte erfolgt nur nach erfolgter Anmeldung zu "Kwitt" und anschließender Nutzung in der VR-Banking-App.
  • Sie benötigen die neueste VR-Banking-App Version fürs iPhone (mit iOS Version 9 oder höher)
  • oder die neueste VR-Banking-App für Android (mit Android Version 4 oder höher)
  • und eine aktive Internetverbindung.

 

Sie nutzen noch nicht unser Online-Banking?

Lassen Sie sich jetzt das Online-Banking der Frankfurter Volksbank freischalten!

Lernen Sie ebenfalls die Vorzüge des Mobile-Banking kennen:
Mit unserer VR-Banking-App und weiteren hilfreichen Service-Apps unserer Verbundpartner.

 

Häufig gestellte Fragen

Muss das Konto, dass ich für die Funktion nutze, bei einer Volksbank Raiffeisenbank sein?

Ja, das Konto, das Sie für die Funktion "Kwitt" in der VR-BankingApp nutzen, muss bei einer Volksbank Raiffeisenbank sein. Sparkassen-Kunden können mit ihrem Konto die Funktion "Kwitt" in der App der Sparkasse nutzen.

Kann ich die Funktionen "Kwitt" parallel in der VR-BankingApp und in der
App der Sparkasse nutzen?

Sie können die Funktion nicht mit der gleichen Mobilfunknummer in beiden Apps parallel nutzen. Sollten Sie schon in beiden Apps registriert sein, so wurde das ältere Benutzerkonto bereits deaktiviert. Sie können diesen Vorgang beispielsweise in der VR-BankingApp jederzeit wieder rückgängig machen.

Welche Vorteile habe ich?
  • Sie senden Geld einfach und schnell an Freunde und Bekannte ohne Eingabe der IBAN.

  • Kontakte in der VR-BankingApp werden mit der Kontaktliste auf dem
    Smartphone automatisch synchronisiert.

  • Beträge bis zu 30 Euro können Sie ohne TAN versenden.

Wie kann ich die Funktion "Kwitt" nutzen?

Sie registrieren sich über die VR-Banking-App. Die Anwendung führt sie durch den
Prozess oder nutzen Sie unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung auf dieser Seite.

Kostet die Funktion "Kwitt" etwas?

Nein, die Funktion ist für Sie kostenfrei.

Wie sehe ich, ob mir jemand Geld gesendet hat oder ob jemand Geld bei mir anfordert?

Sie erhalten eine Push-Nachricht, wenn Sie das der Anwendung erlaubt haben.

Erhält der Empfänger das Geld sofort, nachdem ich es gesendet habe?

Ja, wenn der Empfänger das Konto bei derselben Bank hat. Wenn nicht,
dauert es genauso lange wie bei einer normalen Überweisung.

Kann ich auch ablehnen, wenn jemand Geld bei mir anfordert?

Ja, Sie können eine Anforderung ablehnen. Der Anfordernde erhält in diesem
Fall eine entsprechende Nachricht.

Wie lange werden Vorgänge gespeichert?

Vorgänge werden maximal 90 Tage gespeichert. So lange kann der Empfänger sie in der App aufrufen.

Benötige ich eine TAN um Geld zu senden?

Sie können Beträge bis zu 30 Euro (max. 150 Euro am Tag) ohne TAN senden.
Darüber hinaus gelten die gleichen Limits wie im Online-Banking.

Kann ich Freunden und Bekannten die Funktion weiterempfehlen?

Ja, z.B. per Messenger oder E-Mail: Sie verschicken eine Nachricht mit einem Link auf diese Homepage.  

Ich kann einen Kontakt blockieren. Was heißt das?

Wenn Sie einen Kontakt blockieren, kann er Ihnen keine Anforderungen
schicken oder Geld senden. In der Kontakt-Liste von Kwitt
wird der Kontakt nicht mehr angezeigt. Sie können die Blockierung jederzeit
wieder aufheben, wenn Sie möchten.

Was heißt "Unbekannte blockieren"?

In den Einstellungen der App ist festgelegt, dass Sie die Funktion
"Kwitt" nur mit Kontakten aus Ihrem Adressbuch
nutzen können. Wenn Sie die Funktion auch mit Kontakten nutzen möchten,
die sich für Kwitt registriert haben, die aber nicht in Ihrem
Adressbuch gespeichert sind, können Sie das in den Einstellungen ändern.

Was muss ich tun, wenn ich ein neues Smartphone habe?

Wenn Sie ein Backup Ihres alten Smartphone erstellt haben, dann übertragen Sie bitte die Daten auf Ihr neues Gerät. Anschließend rufen Sie die Funktion "Kwitt" in der VR-BankingApp auf. Auf der Startmaske wählen Sie bitte "Freischalten" aus. Mit Eingabe einer TAN bzw. einem Verifikations-Code (Versand per SMS) schließen Sie die App-Freischaltung nach Neuinstallation oder Gerätewechsel ab.

Was muss ich tun, wenn sich meine Mobilfunknummer geändert hat?

Bitte ändern Sie in der VR-BankingApp in den Einstellungen der Funktion "Kwitt" Ihre Mobilfunknummer. Nach Eingabe der Mobilfunknummer erhalten Sie einen Code per SMS. Geben Sie diesen in der VR-BankingApp ein. Eine TAN-Eingabe ist nicht notwendig. Die bisherige Historie Ihrer Daten bleibt erhalten.

Kann ich auf ein anderes Konto wechseln?

In den Einstellungen der Funktion "Kwitt" wählen Sie ein
anderes zahlungsverkehrsfähiges Konto aus. Eine TAN-Eingabe ist nicht erforderlich.

Handelt es sich um eine Lastschrift, wenn ich bei einem Kontakt Geld anfordere?

Nein. Wenn Sie Geld anfordern "überweist" Ihnen der Kontakt das Geld.

Sehe ich Tranksaktionen, die ich mit Kwitt vorgenommen habe, auf meinem Kontoauszügen
oder Umsatzlisten?

Ja, bei diesen Transaktionen stehen die Namen des Zahlenden und des Zahlungsempfängers sowie das Datum und die Uhrzeit der Zahlung im Verwendungszweck.

Wer kann mir eine Anforderung schicken?

Anforderungen bekommen Sie nur von Kontakten, die Sie im Adressbuch
gespeichert haben und in deren Adressbuch Sie gespeichert sind.

Wo finde ich die Nutzungsbedingungen?

Die Nutzungsbedingung werden Ihnen bei der Registrierung angezeigt und
zum Download in Ihrem Postfach eingestellt.

Was sind TAN-lose Zahlungen über Kwitt?

Bei Volksbanken Raiffeisenbanken, die diese Funktion anbieten, können Sie maximal fünf Zahlungen bis 30 Euro und bis zu einer maximalen Höhe von 100 Euro über die Funktion "Kwitt" ohne Eingabe einer TAN durchführen. Ein Beispiel: Sie erfassen vier Zahlungen nacheinander mit jeweils 30 Euro. Die vierte Zahlung überschreitet dann den Maximalwert von 100 Euro. Die Eingabe einer TAN wird gefordert.