Sicherheit steht bei uns an erster Stelle:
Online-Banking mit Sm@rt-TAN-Verfahren

Mit dem Online-Banking Ihrer Frankfurter Volksbank behalten Sie ganz einfach den Überblick über Ihre Bankgeschäfte. Darüber hinaus enthält es weitere nützliche Funktionen. Profitieren Sie beispielsweise von Ihrem elektronischen Kontoauszug. Und über das Postfach stehen Sie in engem Kontakt mit Ihrem Berater.

Der Bereich "Verwaltung" bündelt wichtige Funktionen. Hier können Sie zum Beispiel Ihre Karte sperren, TAN (Transaktions-Nummern) verwalten oder Ihre PIN (Persönliche Identifikations-Nummer) ändern. Sie haben hier auch die Möglichkeit, Ihren Online-Zugang komplett zu sperren.

Eine Time-Out-Anzeige zeigt Ihnen an, wann Sie bei Inaktivität automatisch vom System abgemeldet werden. So lange Sie Aktionen in Ihrem Online-Banking ausführen, bleiben Sie eingeloggt.

 

Online-Banking mit Sm@rt-TAN-Verfahren

Zu Ihrer Sicherheit nutzt das klassische Online-Banking drei voneinander unabhängige Medien in einem Verfahren: Die Online-Banking-Plattform ist internetbasiert. Die Zugangsdaten erhalten Sie per Post. Die für jeden Vorgang individuelle TAN generieren Sie mit einem speziellen Lesegerät, in das Sie die Überweisungsdaten entweder manuell eingeben oder über eine optische Schnittstelle von Ihrem Bildschirm einlesen.

Ihre Sm@rt-TAN plus-Anleitung für das Verfahren mit der optischen Methode

 

 

 

 

 

 

 

 

Tragen Sie alle notwendigen Daten in Ihr Online-Überweisungsformular ein. Klicken Sie auf "Eingaben prüfen".

Die so genannte optische Schnittstelle erscheint, ein schwarz-weiß blinkendes Feld auf Ihrem Monitor.

Schieben Sie Ihre Bankkarte in den TAN-Generator. Drücken Sie die Taste "F". Halten Sie das Gerät schräg vor die animierte Grafik und zwar so, dass die Markierungen (Dreiecke) auf Ihrem TAN-Generator genau auf denen der Grafik liegen. Die Daten werden übertragen. Das Gerät zeigt an, wenn die Übertragung erfolgreich war.

Prüfen Sie die Hinweise auf dem Display des TAN-Generators und bestätigen Sie diese jeweils mit "OK" auf Ihrem Gerät. Hinweis: Überprüfen Sie die Anzeige des TAN-Generators immer anhand der Original-Transaktionsdaten – zum Beispiel auf einer Rechnung.

Die TAN wird erstellt und erscheint auf dem Display Ihres TAN-Generators. Sie ist nur für diese Transaktion und für wenige Minuten gültig. Geben Sie die TAN wie gewohnt in das entsprechende Feld im Online-Banking ein und bestätigen Ihre Überweisung mit "OK".

Ihre Sm@rt-TAN photo-Anleitung für das Verfahren mit der optischen Methode

 

 

 

 

 

 

 

 

Tragen Sie alle notwendigen Daten in Ihr Online-Überweisungsformular ein. Wählen Sie anschließend "TAN-Eingabe durch Farbcode-Erkennung (Sm@rt-TAN photo)" aus.

Die so genannte optische Schnittstelle erscheint, ein stehendes Bild (Farbcode-Grafik, ähnlich eines QR-Codes) auf Ihrem Monitor.

Schieben Sie Ihre Bankkarte in den TAN-Generator. Drücken Sie die Taste "Scan". Halten Sie das Gerät so vor die Farbcode-Grafik, dass der Farbcode in der Anzeige vollständig angezeigt wird. Prüfen Sie die Anzeige auf dem Display Ihres TAN-Generators und drücken Sie "OK".

Im Display Ihres TAN-Generators werden nun alle wichtigen Daten Ihres Auftrages angezeigt, zum Beispiel die IBAN des Empfängers und der Betrag. Wichtig: Überprüfen Sie die Anzeige des TAN-Generators immer anhand der Original-Transaktionsdaten – zum Beispiel auf einer Rechnung – und bestätigen Sie diese jeweils mit "OK".

Die TAN wird erstellt und erscheint auf dem Display Ihres TAN-Generators. Sie ist nur für diese Transaktion und für wenige Minuten gültig. Geben Sie die TAN wie gewohnt in das entsprechende Feld im Online-Banking ein und bestätigen Ihre Überweisung mit "OK" bzw. "Ausführen".

Ihre Sm@rt-TAN plus-Anleitung für das Verfahren mit der manuellen Methode

Tragen Sie alle notwendigen Daten in Ihr Online-Überweisungsformular ein. Klicken Sie auf "Eingaben prüfen".

Öffnen Sie den Reiter "TAN-Eingabe durch manuelle Erfassung".

Schieben Sie Ihre Bankkarte in den TAN-Generator. Drücken Sie die Taste "TAN".

Geben Sie den achtstelligen Start-Code ein und drücken Sie auf "OK".

Geben Sie über das Tastenfeld des TAN-Generators die einzelnen Transaktionsdaten gemäß den Hinweisen im Display ein und bestätigen Sie diese jeweils mit "OK".

Die TAN wird erstellt und erscheint auf dem Display Ihres TAN-Generators. Sie ist nur für diese Transaktion und für wenige Minuten gültig. Geben Sie die TAN  in das entsprechende Feld im Online-Banking ein und bestätigen Ihre Überweisung mit "OK".

Ihre Vorteile

  • Jederzeit Zugriff auf Ihr Konto – rund um die Uhr und weltweit
  • Sichere Verwaltung Ihrer Daten durch moderne Verschlüsselungsverfahren
  • Einfache Handhabung durch bewährten TAN-Eingabeprozess
  • Auf Wunsch elektronischer Kontoauszug als PDF
  • Auf Wunsch aktueller Abruf von Kreditkartenumsätzen

Das benötigen Sie für das Online-Banking mit den Sm@rt-TAN-Verfahren

Ihre Bankgeschäfte erledigen Sie online mit Ihrem Browser (Internet Explorer, Mozilla Firefox o. ä.) über ein sicheres Webprotokoll. Das erkennen Sie daran, dass die URL in der Adresszeile Ihres Browsers mit "https" beginnt. Zusätzlich wird jeder Vorgang im Online-Banking durch das bewährte PIN-TAN-Verfahren abgesichert. So wird größtmögliche Sicherheit gewährleistet. Sie benötigen dazu ein persönliches Passwort, einen TAN-Generator und Ihre girocard.

 

Häufig gestellte Fragen zu Sm@rt-TAN-Verfahren

Kann der TAN-Generator von mehreren Personen genutzt werden?

Ja, der TAN-Generator ist nicht personalisiert und kann daher von mehreren Personen genutzt werden. Die benutzerabhängigen Daten stehen auf der girocard.

Die Pfeile auf meinem Bildschirm sind zu weit auseinander für mein Kartenlesegerät. Was muss ich tun?

Mit den Buttons "-" sowie "+" kann das sogenannte Flicker-Feld im Online-Banking oder Ihrer Zahlungsverkehrs-Software auf die passende Größe gebracht werden. Diese Einstellung können Sie daraufhin auch speichern.

Warum erhalte ich den Hinweis "TAN falsch"?

Der Hinweis "TAN falsch" kann bei Nutzung der Sm@rt-TAN-Verfahren verschiedene Gründe haben. Zum einen besteht die Möglichkeit, dass Sie sich bei der Eingabe der TAN vertippt haben. Es kann aber auch sein, dass der sogenannte Transaktionszähler auf Ihrer verwendeten Bankkarte zu stark von dem Transaktionszähler im Banksystem abweicht. In diesem Fall werden Sie zur Synchronisation der Bankkarte aufgefordert. Eine weitere Fehlerursache könnte sein, dass Sie die falsche Bankkarte in den TAN-Generator gesteckt haben. D. h. Sie haben entweder die Bankkarte einer fremden Bank oder die nicht dem jeweiligen Sm@rt-TAN-Verfahren zugeordnete Bankkarte in den TAN-Generator gesteckt.

Welche Unterschiede bestehen zwischen Sm@rt-TAN plus und Sm@rt-TAN photo?

Bei Sm@rt-TAN photo werden im Vergleich zu Sm@rt-TAN plus mit der optischen Methode keine blinkende Balken sondern ein stehendes Bild (Farbmatrix-Code ähnlich eines QR-Code) zur Datenübertragung aus dem Online-Banking auf den TAN-Generator eingesetzt. Dadurch sind bei Sm@rt-TAN photo keine Größenanpassungen der Grafik oder weitere Einstellungen notwendig.

Wie kann ich Sm@rt-TAN photo als bevorzugtes TAN-Verfahren festlegen?

Sm@rt-TAN photo wird Ihnen zusätzlich optional angeboten. Im Online-Banking ist als Standard Sm@rt-TAN plus bzw. Sm@rt-TAN optic mit der optischen Methode voreingestellt. Unter "Banking > Service > Online-Banking > My eBanking > Bevorzugtes TAN-Verfahren festlegen" können Sie dauerhaft das für Sie präferierte TAN-Verfahren festlegen.

Kann ich mit meinem bestehenden TAN-Generator auch den Farbcode bei Sm@rt-TAN photo lesen?

Um den Farbmatrix-Code bei Sm@rt-TAN photo lesen zu können, benötigen Sie einen photofähigen TAN-Generator. Herkömmliche TAN-Generatoren können den Farbmatrix-Code nicht lesen. Photofähige TAN-Generatoren können die bisherige Darstellung der blinkenden Balken nicht erkennen, eine Unterstützung der manuellen Methode ist jedoch möglich.