Berufshaftpflichtversicherung: Im Schadensfall bestens abgesichert

Fehler zu vermeiden, gelingt leider nicht immer – gegen die finanziellen Folgen können Sie sich jedoch absichern: Eine Berufshaft­pflichtversicherung schützt Sie bei Fehlern und Missgeschicken, die Ihnen in Ihrer beruflichen Tätigkeit passieren und damit vor den Ansprüchen Dritter. Erfahren Sie hier, für welche Berufsgruppen die Versicherung zwingend empfohlen wird, welche Leistungen sie abdeckt und wie viel sie kostet.

Für wen ist eine Berufshaftpflichtversicherung sinnvoll?

In der Berufshaftpflicht besteht Versicherungsschutz für Sie als Versicherungsnehmer sowie für Ihre Angestellten, deren Fehlverhalten und verursachte Schäden Sie sich ebenfalls zurechnen lassen müssen. Dabei ist der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung für einige Berufe besonders sinnvoll.

Für Berufe mit gesetzlicher Versicherungspflicht

Der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung, kurz Berufshaftpflicht, ist für alle wichtig, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit Dritten einen Schaden zufügen könnten. Berufe, in denen dieses Risiko besonders hoch ist oder die Folgen eines Fehlers hohe Kosten nach sich ziehen würden, sind zum Schutz ihrer Kunden gesetzlich zum Abschluss einer beruflichen Haftpflichtversicherung verpflichtet.

Beispiele für Berufe mit einer gesetzlichen Versicherungspflicht:

  • Rechtsanwälte
  • Steuerberater
  • Ärzte
  • Architekten

Für Berufe mit dem Risiko hoher Schadensersatzforderungen

Darüber hinaus kann eine Berufshaftpflicht aber auch für andere Berufsgruppen interessant sein. Personen, die beratende Berufe ausüben, sind im Rahmen ihrer Tätigkeit einem hohen Risiko ausgesetzt: Eine falsche Beratung kann einen Vermögensschaden nach sich ziehen. Schadensersatzforderungen in Höhe von mehreren Millionen Euro können die Folge sein. Hier muss der Verursacher mit seinem ganzen Vermögen in uneingeschränkter Höhe haften.

Beispiele für Berufsgruppen mit dringend empfohlenem Versicherungsschutz:

  • Freiberufler
  • Selbstständige
  • Unternehmer

Eine Berufshaftpflichtversicherung sichert die beruflichen Risiken ab, schützt vor entstehenden Kosten und stellt somit für diese Berufsgruppen eine existenznotwendige Absicherung dar.

Welche Leistungen übernimmt die Berufshaftpflichtversicherung & wen schützt sie?

Die Versicherung dient als ein passiver Rechtsschutz: Im Falle eines Schadens prüft der Versicherer, ob die gestellten Forderungen berechtigt sind. Berechtigte Forderungen werden im Rahmen der vereinbarten Deckungssumme durch den Versicherer beglichen. Überhöhte oder unberechtigte Ansprüche werden abgewehrt, falls nötig auch vor Gericht, inklusive Übernahme der Prozesskosten.

Diese Schäden sind durch eine Berufshaftpflicht abgedeckt

  • Personenschäden: Ein Personenschaden ist ein Schaden, der einer Person zugefügt wird. Er liegt dann vor, wenn eine Person verletzt, ihre Gesundheit geschädigt, oder sogar ihr Tod verursacht wird.
  • Sachschäden: Der Begriff Sachschaden bezeichnet einen Schaden an Sachen Dritter.
  • Echte sowie unechte Vermögensschäden: Ein unechter Vermögensschaden bezeichnet einen finanziellen Schaden, der infolge eines Personen- oder Sachschadens entsteht. Es handelt sich bei einem Vermögensschaden daher um ein Resultat aus einem vorangegangenen Schaden an einer dritten Person oder deren Eigentum. Echte Vermögensschäden, auch reine Vermögensschäden genannt, stellen dagegen ein einzelnes, unabhängiges Schadensereignis dar. Der Schaden betrifft ausschließlich das Vermögen und es gibt keinen anfänglichen Personenschaden oder Sachschaden.

Bis zu welcher Höhe leistet die Berufshaftpflicht?

Bestehen im Schadensfall berechtigte Ansprüche Dritter, ersetzt die Versicherung den Schaden bis zur Höhe der vertraglich vereinbarten Deckungssumme.

Wonach richtet sich die Höhe der Deckungssummen?

Bei einigen Haftpflichtversicherungen (zum Beispiel für Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschafts- und vereidigte Buchprüfer) sind Mindestversicherungssummen gesetzlich vorgegeben. Darüber hinaus sollte die Deckungssumme auf den individuellen Bedarf abgestimmt werden, da sich die empfohlenen Summen je nach Branche und ausgeübter Tätigkeit stark unterscheiden. Grundsätzlich gilt jedoch: Die Deckungssumme ist abhängig vom versicherten Risiko sowie der Schadenshöhe, die entstehen könnte.

Warum reicht eine Betriebshaftpflichtversicherung nicht aus?

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist ein grundlegender Basisschutz für Unternehmen aller Branchen. Diese Versicherung sichert in der Regel nur Personen- und Sachschäden ab, die durch den „Betrieb“ eines Geschäftes oder einer Betriebsstätte entstanden sind. So stellt beispielsweise ein Wasserschaden im Büro einen Schaden dar, bei dem die Betriebshaftpflichtversicherung greift. Eine Berufshaftpflicht, oft auch Vermögensschaden-Haftpflicht genannt, sichert Sie darüber hinaus auch gegen echte Vermögensschäden ab.

Die Kosten für eine Berufshaftpflicht

Die Kosten für eine Versicherung werden immer individuell errechnet. Bei der Berufshaftpflicht hängen die Prämien in der Regel stark von der jeweiligen Branche ab. Darüber hinaus richten sie sich nach Art und Umfang der (freiberuflichen) Tätigkeit und weiterer Zahlen des Unternehmens. Diese Informationen dienen dem Versicherer dazu, das Risiko für Schäden und Schadenshöhen einzuschätzen und daraus mögliche Kosten abzuleiten.

Weitere Faktoren, die die Kosten für eine Berufshaftpflicht beeinflussen:

  • Deckungssumme
  • Selbstbeteiligung
  • Vertragslaufzeit
  • Versicherungsleistungen
  • Zahlungsfrequenz

Die Berufshaftpflichtversicherung der R+V

Unser starker Partner, die R+V-Versicherung, bietet Ihnen eine Berufshaftpflichtversicherung, die Ihnen als Freiberufler, Rechtsanwalt und Co. das Risiko der Haftbarkeit abnimmt sowie Sie vor den Ansprüchen Dritter schützt.

Die Vorteile der Berufshaftpflichtversicherung der R+V auf einen Blick:

  • Schutz vor den Ansprüchen Dritter bei Vermögensschäden im Rahmen Ihrer beruflichen Tätigkeit
  • Prüfung der Forderungen an Ihr Unternehmen
  • Zahlung bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme, falls Sie verpflichtet sind, den Schaden zu ersetzen
  • Unterstützung vor Gericht & Übernahme der Prozess-, Anwalts- und Gutachterkosten
  • Erhalt eines gesonderten Versicherungsnachweises, der für das Zulassungsverfahren benötigt wird (bei gesetzlicher Versicherungspflicht)
  • Schaden-Hotline rund um die Uhr

Weitere Informationen zu Ihrem optimalen Versicherungsschutz mit der Berufshaftpflichtversicherung der R+V. Gerne informieren wir Sie auch in einem persönlichen Termin ausführlich zu den Leistungen dieser Police.

Sie möchten Ihre Versicherung wechseln oder haben noch keine? Wir beraten Sie gerne

Mit einem Versicherungscheck in einer Filiale in Ihrer Nähe finden wir gemeinsam heraus, welche Versicherung für Sie in Frage kommt. Wir klären Ihre derzeitige Versicherungssituation und decken mögliche Lücken transparent auf. Gemeinsam prüfen wir, welche Anforderungen Ihre Haftpflichtversicherung erfüllen muss, welche Leistungen gewünscht sind und welche individuellen Risiken bestehen. So wird der optimale Versicherungsschutz Ihrer Berufshaftpflichtversicherung bestimmt und eine individuelle Absicherung möglich.

Im Schadensfall immer bestens versichert – mit der kompetenten Beratung Ihrer Frankfurter Volksbank. Vereinbaren Sie jetzt online einen unverbindlichen Beratungstermin in einer Filiale Ihrer Wahl: schnell, einfach & bequem.

Sie haben Fragen?
Wir beraten Sie gerne.

Wir empfehlen auch:

Risikoabsicherung: Ihr Versicherungscheck

Versicherungscheck für Geschäftskunden
  • Risiko- und Bedarfsanalyse
  • Kosten-Nutzen-Analyse
  • Stetige Überprüfung Ihres Versicherungsschutzes
mehr

Individuell: Ihre Betriebshaftpflichtversicherung

Betriebshaftpflichtversicherung
  • Individuelle Lösungen
  • Ihre Mitarbeiter sind mitversichert
  • Gewerbliches und Umweltrisiko abgedeckt
mehr

Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung: Gut beraten

Gut beraten mit der Vermögensschadenhaftpflicht
  • Maßgeschneiderter Schutz für Ihre Berufsgruppe
  • Besonders attraktiv für Existenzgründer
mehr