Phishing-Mail zur Sicherheit des Kundenkontos

Angeblich im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken verschickte E-Mails

Der IT-Dienstleister der Volksbanken Raiffeisenbanken warnt aktuell vor E-Mails, die angeblich im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken von vr.de versendet werden. In diesen Phishing-Mails fordern Betrüger dazu auf, ein neues Sicherheitszertifikat für mobile Endgeräte zu installieren, um den Missbrauch durch Dritte auszuschließen und sich vor finanziellem Schaden zu schützen. Ziel ist es, auf diese Weise an die Zugangsdaten der Kunden zu gelangen. Diese aktuellen Phishing-Mails scheinen in Zusammenhang mit den Phishing-Mails zu stehen, über die wir Sie bereits informiert haben.


 

E-Mails mit dem Betreff "Volksbanken Raiffeisenbanken – Sicherheit Ihres Kundenkontos"

Phishing Sicherheit Kundenkonto


 

Betrüger versuchen, Zugang zu Online-Banking und Smartphone zu erlangen

Nach Aussage unseres IT-Dienstleisters können unter Umständen auch Abbuchungen auf dem Kundenkonto vorgenommen werden, ohne dass der Kunde dies bemerkt. Das gelingt jedoch nur, wenn die Betrüger sowohl an die Zugangsdaten zum Online-Banking gelangen, als auch ein Smartphone, das für mobileTAN genutzt wird, mit einem Schadcode infizieren. Durch das Einschleusen von Schadcode auf einem Smartphone können auch sogenannte "Overlay-Angriffe" erfolgen. Hierbei wird beim Start der Banking-App zusätzlich eine App der Betrüger gestartet. Diese verdeckt dann die Original-App ("overlay"). Die Kunden bedienen anschließend die gefälschte App, ohne dies zu merken. Allerdings sind hierbei nach Aussage unseres IT-Dienstleisters nur Überweisungen möglich, wenn Online-Banking und mobileTAN auf demselben mobilen Endgerät genutzt werden.


 

Deutschlandweit vermehrt Android-Trojaner

Deutschlandweit sind seit kurzem vermehrt Phishing-Aktivitäten zu beobachten, bei denen Schadcode (Trojaner) für Overlay-Angriffe auf Android-Betriebssysteme verteilt wird. Nach Aussage unseres IT-Dienstleisters sind jedoch noch keine Schadensfälle im Umfeld der Volksbanken Raiffeisenbanken bekannt.


 

Klicken Sie nicht auf angezeigte Links und öffnen Sie keine Dateianhänge

Empfänger solcher E-Mails sollten diese unverzüglich löschen und keinesfalls auf angezeigte Links klicken oder Dateianhänge öffnen. Sollten Sie auf einen Link geklickt haben oder unsicher sein, ob sich bereits ein Trojaner auf Ihrem Computer befindet, lassen Sie sich bitte von einem IT-Spezialisten beraten. Der Rechner sollte genau untersucht und bis zur endgültigen Klärung beziehungsweise Beseitigung der Schadsoftware auf keinen Fall mehr für das Online-Banking genutzt werden.